Digitale Kassenbons

3. August 2021

Digitale Kassenbons sind zur Zeit in aller Munde. Spätestens nach der Einführung der Belegausgabepflicht Anfang 2020, als sich die gesamte Nation aufgeregt hat, was für eine Papierverschwendung es ist, für jeden Kassenvorgang einen Kassenzettel zu drucken, wurden digitale Kassenbons ein Thema.

Dabei ist der digitale Kassenbon - auch eBon genannt - gar nicht so neu. Ich habe meinen ersten digitalen Kassenbon im Mai 2013 erhalten (s. Bild oben). Seit Anfang Mai 2013 ist es in allen Filialen von Netto Marken-Discount möglich, mit der Netto-App einen digitalen Kassenzettel zu bekommen. Und nicht nur das. Gleichzeitig seit Mai 2013 ist es dort möglich, mobil mit dem Handy zu bezahlen. Nur wurde es und wird es bis heute kaum beworben, obwohl immer wieder gute Coupons und Rabattaktionen in der App angeboten werden. Ein Art Geheimprojekt des Vorstands?

Netto: digitaler Kassenbon per E-Mail

Ende 2015 boten auch die ersten EDEKA-Filialen einen digitalen Kassenbon an, ab Anfang 2016 dann auch die ersten in meiner Region. Wie bei Netto funktioniert das über eine eigene App, die EDEKA-App. Im Hintergrund war das die gleiche Whitelabel App von ValuePhone, was den Vorteil hatte, dass nur eine einmalige Registrierung für beide Apps notwendig war. Ich kann mich noch sehr gut an die entsetzten Gesichter sowohl beim Kassenpersonal als auch bei den Wartenden hinter mir an der Kasse erinnern. Im Gegensatz zu Netto wussten bei Edeka nicht nur die Kunden sondern auch die Angestellten nicht, dass es so etwas gibt. Also hieß es "Kunde schult Personal". Diese Probleme gibt es heute zum Glück nicht mehr.

EDEKA: digitaler Kassenbon per E-Mail

Der Kassenbon, der einfach per E-Mail kommt, sieht wie bei Netto etwas altbacken aus (oben). Die Darstellung in der EDEKA-App ist aber schon moderner (unten). Wie bei Netto gibt es auch in der EDEKA-App oft exklusive Coupons und allgemeine Rabatte auf Produkte oder Produktkategorien.

EDEKA: digitaler Kassenbon in der App

Im Sommer 2017 zog REWE dann mit dem eBon nach, den man nur bekommt, wenn man gleichzeitig die Payback-Karte für den Einkauf nutzt. Der REWE eBon kommt per E-Mail als PDF Datei, und anders als bei EDEKA und Netto werden die Belege auch nicht in einer App gesammelt und zur Verfügung gestellt. Wenn du also von REWE die digitalen Kassenzettel archivieren willst, benötigst du eine eigene Lösung für die digitale Belegverwaltung, z. B. apocha. ;-)

REWE: digitaler Kassenbon per E-Mail

Mittlerweile bieten viele Händler digitale Kassenbons an:

  • Bäckereien
  • dm
  • EDEKA
  • Lidl
  • Müller (Drogeriemarkt)
  • Netto Marken-Discount
  • Online-Shops
  • real (wird bald eingestellt)
  • REWE
  • Tankstellen (Aral, HEM, Markant, team, Westfalen)

In folgenden Beiträgen werde ich beschreiben, wie du die digitalen Belege erhalten und möglichst einfach - in vielen Fällen vollautomatisch - in deine apocha App importieren kannst.

Schau doch auch mal bei uns auf twitter Logotwitter,  facebook Logo facebook und Instagram Logo Instagram vorbei.

Bleibe immer auf dem Laufenden!

Melde dich jetzt beim Newsletter an, um immer auf dem Laufenden zu bleiben. Wir senden dir keine Werbung und verkaufen auch nicht deine E-Mail Adresse. Du bekommst ein- bis zweimal pro Monat eine E-Mail von uns, mit der wir dich über die neuesten Entwicklungen bei apocha und angrenzenden Themen informieren. Natürlich kannst du dich auch jederzeit wieder abmelden.